Gratis bloggen bei
myblog.de

Celestial
Der Akt

Und als es jetzt wieder soweit war, hatte sie nur den Hass in den Augen. Da war nichts mehr. Keine Liebe. Kein Mittleid. Keine Gnade. Nur Hass und Schmerz.
Der Schmerz, den sie fühlen wollte. Alles ausblenden. Die ganze beschissene Welt vernichten. Sich selbst vernichten. Das Vertrauen vernichten. Die Versprechen brechen.
Endlich die Klinge angesetzt. Aufgedrückt. Noch einmal tief durchgeatmet. Die Augen geschlossen. Und das verdammte Metall in die Haut gerammt. Unendlich viele Linien gezogen. Alle Wut in das Blut geleitet. Das Fleisch auseinanderklaffen sehen. Erleichterung empfunden und eine Art Gehässigkeit.
Dem Blut dabei zugesehen, ihren Körper zu verlassen. Die Tropfen auf dem Tisch geliebt. Eine Ruhe gespürt.
Wenn auch nur für kurze Zeit.
Es hört nie auf...

25.7.2013
12:35
Schule



Nach 1/2 Jahren zum ersten mal wieder geritzt...
28.7.13 01:19


Jetzt.

Hallo Welt.
Glöckchen lebt noch. Gerade so. Sie ist sich nicht sicher, ob sie es will, aber sie tut es. In einer fremden Stadt. Weit weg von zu Hause. Von allem Vertrautem. Von allem Bösen. Von allen Erinnerungen. Es ist komisch. Zukunft suchen tut sie. Stark sein muss sie. Verstecken spielen. Nicht enttäuschen. Mit der Angst leben, verraten zu werden. Seit einem halben Jahr nicht ger*tzt. Immer wieder gewollt. Es aus Angst dann doch nicht getan. Er wird sie sonst verraten. Ihr Geheimnis an die Menschen weiter geben. Alles zerstören. Alles. Er weiß das. Er sieht nur das Ziel. Die Mittel sind ihm egal. Glöckchen hat Angst. Und Druck. Sie ist nicht sie selbst. Sie hasst sich dafür. Jetzt helfen nur versteckte Dinge. Aber nicht so sehr. Sie weiß nicht, wie lange sie das noch aushalten kann. Will am liebsten den ganzen Arm aufr*tz*n. Die ganze Haut herunter schälen und das Bl*t sehen. Es schmecken und es riechen und es fließen sehen. Sie zittert. B**ßt auf den Lippen. Traut sich nicht, es fester zu tun. Will es tun. Hat Wut. Nicht mal mehr Kl*ng*n sind da! Nur noch Salbe. Hilft alles nichts. Die ganze Sammlung weg. Die ganzen Verstecke aufgeräumt. Alles im See versunken. Will hinunter tauchen und nicht mehr hoch kommen. Alles zerstören. Jedem weh tun. Nein. Das will sie nie. Sie schämt sich für den Gedanken.

27.6.13 23:33


"Dein Lachen ist ein Schwert"

Wenn das alles so sein soll...
Es verwirrt mich. Ich brauche doch keine Liebe.... Liebe ? Was ist das überhaupt fürn Scheiß. Das macht doch nur Ärger. Und die Glöckchen ? Was ist sie denn schon für eine. Für die braucht man keine Zeit.. Mit der kann man mal was haben und dann ist gut. Ja, prächtig.
Aber es war ihr ja schon vorher klar. Es hätte ja auch nicht sein sollen, es war ja auch nicht geplant.
Es ist bestimmt die Angst.... Die Angst, dass es nicht funktioniert hat. Ich will aber nicht laut sein... ich will leise sein.
Es ist so viel in meinem Kopf. ... Sie zittert. Es kommt schon wieder... Argh.
Sie ist in einer Welt... es ist dumpf. Es ist traurig. Es ist Musik. Es ist grausam. Es tut weh.
Es tut so WEH... Verdammt ! .. Sie will es nicht tun.
Sie hasst ihn !
Es ist so viel in ihrem Kopf.
Sie denkt an Frau J., sie braucht sie. Oh...
So viel Quatsch.....
"Den übersteh ich keiiine Nacht... oh keiiine Nacht."
7.5.11 00:27


Alles auf Anfang... ?

Glöckchen war heute bei Frau J.
Ja, genau die, bei der sie sich ein halbes Jahr lang wohl gefühlt hat und danach (nach der Klinik) alles kaputt war.
Mit der sie so viel wertvolle Dinge gefunden hat, in sich selbst und überall.
Mit der sie so viel Schlimmes besprochen hat.
Und der sie so sehr vertraut hat...

Ja und heute 1 1/2 Jahre, nachdem sie das letzte Mal da war ... war alles grausam. Es war kalt.
Glöckchen hatte die ganze Zeit das Gefühl, diese Situation des "Wieder wo sein, wo sie sich wohl gefühlt hat, aber alles kalt ist" schon mal erlebt zu haben. Wie ein Déjà Vu - nur schlimmer.

Nici hat für sie einen Termin gemacht. Weil Glöckchen sich immernoch nicht traut irgendwo anzurufen. Und dann war der Termin heute. Und Glöckchen musste sich vor lauter Angst und Schuldgefühlen davor weh tun und außerdem war ihre Klausur, die sie heute wieder bekommen hatte blöd. Blöd Blöd BLÖD ! Sie ist immer noch sauer desswegen. Aber muss sich im Moment nicht weh tun. Aber Frau J. hat sie nichts davon gesagt. Sie soll nicht denken, dass Glöckchen ein hoffnungsloser Fall ist. Das denkt sie eh schon, weil Glöckchen immernoch "krank" ist. (Oder schon wieder ? War es schon mal besser ?)

Jedenfalls war sie dann mit dem Zug von der Schule nach Löhne gefahren und wollte sich um die Zeit zu überbrücken ein bisschen in das kleine Waldstück setzen um ein bisschen klar im Kopf zu werden vor lauter Angst. Und wer läuft ihr da natürlich über den Weg ? Frau J. ... mit einem Hund, der Nahla heißt. Der gehört jetzt nämlich Frau J. Supi.. -.-
Glöckchen hat einfach nur ... irgendein Wort gesagt, aber sie weiß grad nicht mehr was. ... Mh.
Dann ist Frau J. schon rein gegangen und Glöckchen saß da auf dem einen Baumstamm, den sie sich ausgesucht hatte und war verwirrt. So sollte das doch nicht laufen. Nein.

Als sie zu Frau J. ins Zimmer ging war ihr ganz schlecht und als dann auch noch Sachen anders waren war es auch schlecht. Sie hat ein Mobile angestarrt fast die ganze Zeit und beim reden sich gefragt, ob die Watte, die da dran wahr demnächst wohl runter fällt und ob das überhaupt wer merken würde. Sie haben meist über die Zukunft von Glöckchen in Bezug auf Arbeiten und Ausbildung gesprochen. Aber das war Glöckchen gar nicht wichtig. Überhaupt nicht. Sie wollte so reden, wie früher. Mit Wärme. Und dann musste Glöckchen weinen. Zum zweiten Mal an dem Tag (das erste Mal in der Schule), obwohl sie das hasst in der Öffendlichkeit zu weinen. Aber genau weiß sie gar nicht mehr, warum sie weinen musste. Es war jedenfalls schlimm. Alles war schlimm.
Dann ist sie gegangen und sie war froh, dass die Zeit vorbei war.

Als sie raus ging, war zum Glück Nici da. Das war gut. Glöckchen war einfach in ihren Armen und hat geweint und das war gut. Und Frau J. hat die Tür zu gemacht. Einfach so. Und Glöckchen und Nici sind gegangen. Einfach so. Und jetzt weiß Glöckchen nicht, ob sie noch mal zu Frau J. gehen soll. Einfach so.

Sobald sie weg waren da, in Nicis Auto, war es okay. Sie sind dann zu Glöckchen gefahren, haben Shishasachen und Decke mitgenommen, sind zu Nici gefahren, haben Tabak geholt und sind zu Mäcces gefahren und haben Essen geholt und sind in den Siel gefahren und haben in der Sonne gesessen.
Und Glöckchen war heute ganz mutig und hat sich selbst etwas zu essen bestellt und hat nach ganz langem Überlegen (und ganz großem Schmacht) einfach fremde Leute gefragt, ob sie ihr ein Feuerzeug ausleihen.
Und dann haben sie geshishat und dann hat Nici Glöckchen zur Arbeit gefahren.

Und dann war alles wieder normal. Einfach so.
23.3.11 23:35


"Und so zerbröselt der Keks nunmal"...

Ja.
Es ist vorbei.
13.April 2009 - 26.Februar 2011
Das sind 724 Tage.
Was für eine Scheiß -Zahl.
Und alles nur wegen mir.

20h am 13.April - 15:10h am 26.Februar
Das sind 17.347,10 Stunden.
Was für eine verfickte Scheiß -Zahl.
Und alles nur wegen ihm.
26.2.11 15:28


Liste (:

[x] betrunken
[x] ohnmächtig
[x] an einer zigarette gezogen
[x] drogen genommen
[x] mir selbst die haare geschnitten
[ ] einen fremden geküsst
[x] einen fremden umarmt
[x] betrogen/verarscht worden
[x] jmnd betrogen
[x] meine eltern angelogen
[x] meine lehrer angelogen
[x] jemanden gemocht,der mich nicht mochte
[x] jemanden nicht gemocht,der mich gemocht hat
[x] verliebt gewesen
[x] mit einem jungen getanzt
[x] mit einem fremden getanzt
[x] in einer bar gewesen
[ ] aus einer bar rausgeworfen worden
[x] ein auto gefahren
[x] einen tag ohne essen verbracht
[x] einen nacht ohne schlaf verbracht
[ ] in ein haus eingebrochen
[ ] suspendiert worden
[ ] zum sekretariat geschickt worden
[ ] über 20 klassenbucheinträge gehabt
[x] einen brief an die eltern bekommen
[ ] verprügelt worden
[ ] einen kampf ausgetragen
[x] likör getrunken
[ ] jemand fremdes gefragt alkohol zu kaufen
[x] vergessen welches jahr wir haben
[x] für mindestens eine stunde geweint
[x] als „schlampe“ bezeichnet worden
[x] ohne schuhe rumgelaufen
[x] über eine stunde ohne grund in der gegend rumgelaufen
[x] etwas illegales getan
[ ] einen IQ test gemacht
[ ] einen lügendetektortest gemacht
[x] zu einem konzert gegangen
[x] einen gefälschten pass besessen
[x] fremde glauben lassen ich wäre 18
[x] während dem unterricht eingeschlafen
[x] auf einer hochzeit gewesen
[x] geritzt
[x] jemandem zugeguckt wie er einen joint dreht
[x] über mich ein gerücht erfahren
[ ] ein gerücht über jemand anderes gewollt verbreitet
[x] weggerannt
[x] etwas angezündet
[x] haare gefärbt
[x] auf dem golfplatz gewesen
[ ] die polizei gerufen
[x] von der polizei kontrolliert worden
[x] eingesperrt worden
[x] einem fremden meine nummer gegeben
[x] von einem fremden nach meiner nummer gefragt worden
[ ] jemandem eine falsche nummer gegeben
[ ] versucht mich selbst zu piercen
[x] in einem flugzeug gewesen
[x] sushi gegessen
[ ] mit einer Freundin einen Hummer geteilt
[ ] auf einem Mitternachtsbuffet gewesen
[ ] gesurft
[x] auf dem rücken gelegen und den wolken zugesehen
[x] im ozean geschwommen
[x] mich in den schlaf geweint
[x] eine schneeflocke auf der zunge gefangen
[ ] im regen getanzt
[x] einen brief an den weihnachtsmann geschrieben
[x] einen wunsch erfüllt
[x] von einer brücke gesprungen
[x] einen spiegel geküsst
[ ] unter der dusche gesungen
[x] von meiner hochzeit geträumt
[ ] einen fisch geküsst
[ ] auf einem dach gesessen
[x] einen baum hochgeklettert
[x] länger als 6 stunden telefoniert
[x] an geister glauben
[x] eine schreckliche frisur besessen
[x] so stark gelacht,dass ich weinen musste
[x] bei einem test/arbeit geschummelt
[ ] eine britney spears cd besessen
[x] einen namen vergessen
20.2.11 14:02


 [eine Seite weiter]